CFB NFL

The CrunchTime Draft Watch #2

0
(0)

Nach einer kurzen Pause ist Draft Watch zurück. Letzte Woche musste ich aus zeitlichen Gründen aussetzten, aber dafür gibt es diese Woche praktisch zwei Teile. Zusammen mit Phillip Forstner (Touchdown24) werde ich wöchentlich auf einige Spieler und Matchups blicken. Philipp übernimmt dabei die Vorschau (immer hier: https://www.touchdown24.de/college-football.html) und ich gebe einen Rückblick aus Draftperspektive. Einen Teil davon gibt es dann exklusiv bei Touchdown24 und den zweiten immer hier bei The CrunchTime. Zeitgleich ist mein erster Teil bereits erschienen, also checkt den gerne mal ab.

Jetzt gehen wir aber mal rein in den Rückblick, es gab wie immer einige spannende Spieler.

TE Isaiah Likely, Coastal Carolina

Der erste Spieler dieser Woche war bereits Freitag gegen Kansas im Einsatz. Die Chanticleers gewannen dann doch relativ deutlich mit 22:49 gegen die Jayhawks. Zwar trat Likely nicht besonders als Receiver in Erscheinung (40 Yards bei 5 Receptions), aber dafür mehr als Blocking TE.

Likely blockt Reese White praktisch in die Endzone.

Diese Erkenntnisse waren wichtig, da es immer Fragezeichen bei seinem Blocking gab. Er ist ein sehr guter Route Runner für einen TE, sehr athletisch und hat sehr sichere Hände. Dazu wird er bei Coastal überall eingesetzt (In-Line, Slot und Outside), ein enorm wichtiger Trait in der modernen NFL. Ich denke, dass er seine Production noch etwas erhöhen muss und dann als Top 100 Spieler im Draft ausgewählt werden könnte.


EDGE Jeffrey Gunter, Coastal Carolina

Es gab einen weiteren Spieler bei diesem Spiel, der besonders herausgestochen ist. Der Senior Edge-Rusher war für mehrere QB Hurries und Pressures verantwortlich. Dazu kommt, dass er über eine sehr gute Armlänge verfügt und wie ein sehr sicherer Tackler wirkt. Passend dazu blockte er ein FG der Jayhawks im ersten Quarter:

Er muss noch etwas mehr an seinem Pass-Rush Plan arbeiten und Plays auch konsequent finishen, aber ich sehe durchaus das Potenzial in ihm.


WR Khalil Shakir, Boise State

So langsam entwickelt sich Shakir zu einem meiner absoluten Draft-Crushes. Er ist unglaublich shifty und verdammt explosiv. Dazu besitzt er nach dem Catch die Balance und Footwork eines RBs und kann durchaus mal ein paar Tackles brechen. Hinzu kommt eine gewisse spectacular Catch Fähigkeit, wie man hier sehr schön sehen kann:

Du musst eigentlich nur den Ball in seine Hände bekommen und er macht dann solche Plays, wie dieses hier:

Khalil beendete das Spiel gegen UTEP übrigens mit 188 Yards bei 7 Catches. Er ist eigentlich der Hauptgrund (neben dem genialen Feld natürlich), weshalb ich mir, meist zu späteren Uhrzeiten, sehr gerne Spiele der Broncos anschaue.


RB CJ Verdell, Oregon

Wow, einfach wow. Viel mehr kann man zu seiner Leistung gegen Ohio State nicht sagen. Am Ende stand er bei fast 200 Yards und 3TDs. Man muss aber auch erwähnen, dass seine OLine und insbesondere sein OC Joe Moorhead einen erheblichen Anteil daran hatten. Die Play Designs der Ducks im Run Game waren eine Augenweide und sehr gut ausgeführt von der OLine. Verdell zeigte seinen unglaublichen Burst und seine Entscheidungsfindung, in welches Gap er cutten muss, mehrmals diese Woche. Der Höhepunkt war sicherlich sein 76 Yard TD Lauf zum 21:7 für die Ducks:


EDGE Aidan Hutchinson, Michigan

Auch wenn das Spiel nicht wirklich unterhaltsam war, so war es Hutchinson allemal. Er erzielte 2,5 Sacks und war einfach ein Disrupter im Backfield der Huskies. Im Laufe des Spiels bekam er dann öfter Double Teams zugewiesen und selbst gegen diese brachte er konstant Pressure, was seine hohe Energie auch einfach widerspiegelt.

Hutchinson kommt direkt ins Backfield und sorgt für einen Fumble

Hutchinson hat eine sehr stabile Basis und Balance, mit der er regelmäßig zum Erfolg kommt. Zwar ist er keine elite Athlet, aber seine Stärke und Länge hilft ihm auf jeden Fall. Er ist momentan mein Nr.2 EDGE hinter Kayvon Thibodeaux.


S Xavier Henderson, Michigan State

Von den Wolverines springen wir In-State weiter zu den Spartans und zu einem Spieler, den ich vor dieser Woche nicht wirklich auf dem Radar hatte. Gegen Youngstown St. fing er aber eine der wohl spektakulärsten Picks der noch frühen Saison:

Als nächstes geht es für die Spartans gegen die Miami Hurricanes, dort sollte man auf jeden Fall ein Auge auf Henderson haben.


Weitere Spieler:

  • TE Brant Kuithe, Utah: sehr schönes Routerunning & Maße:
  • RB Camerun Peoples, App State: broken Tackles; sehr schöner Burst, wenn er die Lücken sieht; 94 Yards/1 TD vs Miami
  • WR Jalen Virgil, App State: wahnsinniger Speed, Return TD vs Miami
  • OT Zion Nelson, Miami: Duell gegen Demetrius Taylor dominiert; gute Blocks im Run Game
  • CB Tyrique Stevenson, Miami: langer, athletischer Corner; eher Man-to-Man Stärken; entscheidender PBU vs App State

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Luca
Schreibe hier hauptsächlich über die NFL, CFB (mit Bezug auf den Draft) und eventuell etwas über die NBA. Momentan arbeite ich an einer wöchentlichen Draft Watch zum CFB.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.