MLB

MLB Wochenvorschau – KW 34

5
(1)

Ich wurde gefragt, ob ich nicht eine Art “Watching Guide” für die MLB machen könnte, die besonders neuen MLB Zuschauern helfen kann, das richtige Spiel für den Einstieg zu finden. Dies ist nun mein erster Versuch, in dem ich eine Art „Wochenvorschau“ mache, in der ich einige der interessantesten Spiele bzw. Serien für die kommende Woche nenne und einige Worte dazu verliere. 

Beim ersten Teil habe ich mich auf zwei Serien und ein weiteres Spiel beschränkt. Da es sich hierbei um einen Versuch handelt, könnt ihr mir gerne eure Wünsche und Anregungen schicken, wie ich dieses Format besser gestalten kann.

Ein kleiner Hinweis: Ich gehe bei den Pitching-Matchups immer mit den „Probable Starter“ Angaben, die man bei ESPN findet. MLB Teams müssen erst einige Stunden vor Spielbeginn ihren Starting Pitcher bekannt geben und erst dann ist es auch tatsächlich offiziell, es ist aber der Fall, dass Teams eine bestimmte Pitching Rotation haben und dadurch können Nachrichtenagenturen sehr gut abschätzen, welcher Pitcher spielen wird. Meistens geben MLB Teams jedoch auch schon Tage im voraus bekannt, wie sie die Starting Pitcher einplanen, jedoch kann sich dies natürlich immer noch ändern!

Das Aufeinandertreffen der beiden NL Central Top-Teams 

Eine wichtige Serie erwartet uns von Dienstag bis Donnerstag in der NL Central, wenn die Milwaukee Brewers die Cincinnati Reds bei sich willkommen heißen. Der Kampf um die NL Central Krone könnte bereits in dieser Serie einen großen Schritt zum Label „entschieden” machen!

Mit einem Record von 69-57 sind die Reds aktuell 7.5 Spiele hinter den 75-49 Brewers, haben jedoch mit ihrem aktuellen Record einen Platz in der NL Wildcard und damit eine Playoffteilnahme sicher. Sollten die Reds aber den Anschluss an die Brewers behalten wollen, dann sollte man mindestens die Serie gewinnen, denn nächste Woche wartet das Aufeinandertreffen mit den St. Louis Cardinals auf die Reds und die Cardinals, die aktuell einen Record von 63-60 haben, sind nur 4.5 Spiele hinter den Reds und einem Platz in der Wildcardround!

Neben dem Fakt, dass es sich hier um eine ausschlaggebende Serie handeln könnte, haben wir es hier mit jeweils drei sehr guten Pitching-Matchups zu tun!

NL Standings am 23. August 2021

Am Dienstag (2:10 Uhr) besteigt Corbin Burnes für die Brewers das Mound, der in den letzten diesem Jahr einen ERA von 2.13 (Nr. 2 in MLB) produzieren konnte und mit seinem FIP von 1.59 bei weitem von keinem anderen Pitcher getoppt wird (Nr. 2 ist Phillies’ Zack Wheeler mit 2.53). Gemeinsam mit Wheeler und Dodgers’ Walker Buehler gilt Burnes als der Top-Favorit auf den NL Cy Young Award.

Auf der anderen Seite wird für die Reds wohl Tyler Mahle als Starting Pitcher eingesetzt werden, der zwar bei Heimspielen schwächelt, aber dieses Jahr auswärts einen ERA von 1.86 (Nr. 2 in MLB) hat.

Zu einem Duell zwischen zwei Pitchern, die wissen, wie man viele Strikeouts wirft, kommt es Mittwoch (2:10 Uhr): Für die Reds wird wohl Luis Castillo (4.35 ERA) auf dem Mound sehen, der mit einer K/9-Rate von 9.02 die Nr. 25 aller Starting Pitcher in dieser Kategorie ist, während für die Brewers wohl Brandon Woodruff starten wird. Woodruff spielt in diesem Jahr eine sehr starke Saison und seine Stats bestätigen dies: Sein ERA von 2.48 ist die Nr. 4, sein FIP von 2.91 ist die Nr. 6 und seine K/9-Rate von 10.34 ist die Nr. 12 der MLB!

Zur besten Uhrzeit (20:10 Uhr) wird Sonny Gray für die Reds pitchen, der dieses Jahr zwar nicht seine beste Saison (ERA von 4.15) spielt, jedoch in seinem letzten Start gegen die Marlins sieben Innings pitchte und keinen Run zuließ.

Die Serie ist also wirklich sehenswert und dabei haben wir noch gar nicht über Leute wie 1B Joey Votto und OF Tyler Naquin gesprochen, die in den letzten Tagen und Wochen für die Reds stark aufdrehen.

Teil 2 der Crosstown Series

Von Freitag bis Sonntag werden wir den zweiten Teil der Crosstown Series zwischen den Chicago White Sox und den Chicago Cubs zusehen bekommen!

Zwar sind die Cubs nach ihrem Trade Deadline Ausverkauf nicht mehr wirklich wettbewerbsfähig, trotzdem sind die Spiele zwischen den Cubs und den White Sox immer sehr sehenswert und auch für eine Überraschung gut, obwohl die White Sox beim ersten Teil der Crosstown Series alle drei Spiele gewinnen konnten.

Bei den Cubs spielt 1B Frank Schwindel in den letzten Wochen groß auf und ist mit seinem wOBA von .480 über die letzten 14 Tage die Nr. 8 der MLB. Schwindel, der im Juli von den Waivers geholt wurde, ist seit dem Ausverkauf ein kleiner Lichtblick für Cubs Fans und spielt über seinem üblichen Niveau.

Auch White Sox SS Tim Anderson ist in den letzten Wochen mit einem wOBA von .463 stark unterwegs, stellt in diesem Zeitraum jedoch etwas einer Anamolie dar: 

Wie bereits erwähnt führen die White Sox den Crosstown Cup mit 3-0 an und sind damit mehr als in einer guten Position diesen zu gewinnen. Die White Sox haben die Crosstown Series zum letzten Mal im Jahr 2014 für sich entscheiden können, seither hat man diese immer verloren oder hat sich unentschieden voneinander getrennt.

Das dritte Spiel der Serie wird am Sonntag um 20:10 Uhr stattfinden und vermutlich Dylan Cease für die White Sox und Alec Mills für die Cubs starten sehen.

Wer gute Pitching-Matchups sehen will, der ist auch bei der Serie zwischen den Toronto Blue Jays und den Chicago White Sox zu Beginn der Woche gut aufgehoben!

Dort werden für die White Sox wohl Dylan Cease, Dallas Keuchel und Lucas Giolito auf dem Mound stehen, während für die Blue Jays mit Jose Berrios, Hyun Jin Ryu und dem Cy Young Frontrunner Robbie Ray ihre drei besten Pitcher an der Reihe sein werden.

Ein spezielles Spiel, welches ich darüber hinaus interessant finde:

Dienstag: 21:37 Uhr – Seattle Mariners at Oakland A’s 

Eine Partie, die ich auch durchaus interessant finde, ist das Aufeinandertreffen der Seattle Mariners und der Oakland A’s!

Die Oakland A’s sind, mit einem Record von 70-55, aktuell 3.5 Spiele hinter den Houston Astros in der AL West, hätten jedoch einen Wildcardplatz inne. Weit davon entfernt sind die Seattle Mariners jedoch nicht, denn mit ihrem Record von 67-58 liegt man nur drei Spiele hinter den A’s – Kurz gesagt: Auch in der AL West ist noch alles offen und diese direkten Aufeinandertreffen werden in der Entscheidung der Division sehr wichtig sein!

AL Standings am 23. August 2021

Das Starting Pitching der Oakland A’s ist in diesem Jahr sehr stark: Chris Bassitt hat bis zu seiner Verletzung die beste Saison seiner Karriere gespielt und galt zwischenzeitlich sogar als CY Young Kandidat, Frankie Montas überzeugt mit dem 12. niedrigsten FIP und Sean Manaea scheint ebenfalls wieder seine alte Form gefunden zu haben!

Am Dienstag wird jedoch LHP Cole Irvin auf dem Mound stehen, der im Januar von den Phillies nach Oakland kam. Irvin spielt zwar keine CY Young Saison, aber ist in diesem Jahr für einen Nr. 4 Starter überdurchschnittlich gut. Sein ERA von 3.57 reicht aus für Nr. 22 unter allen qualifizierten Starting Pitchern, was sich sehen lässt!

Für die Mariners wird wohl RHP Chris Flexen auf dem Mound stehen, der mit seinem ERA von 3.65 nur einen Platz hinter Irvin steht.

In den letzten 14 Tagen scheint UTIL Ty France bei den Mariners sehr stark zu spielen und die Statistiken untermauern diesen “Eye Test”: Sein wOBA von .462 ist in diesem Zeitraum der 12. beste Wert! Kombiniert mit OF Mitch Haniger und 3B Kyle Seager bildet France in den letzten Tagen eine sehr gute Offensive, die die A’s definitiv schlagen kann!

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Silvio
20-jähriger Student, welcher zu den scheinbar wenigen Leuten in den deutschsprachigen Ländern gehört, welche Baseball tatsächlich als nicht langweilig empfinden und daran sogar eine große Freude finden. Darüber hinaus auch noch am American Football, spezifisch College Football, interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.