CFB

CrunchTime College Football Recap Woche 16

0
(0)

Alle The CrunchTime Autoren, die sich für College Football begeistern stellen in dieser neuen, wöchentlichen, Blog-Reihe ihre Storylines des vergangenen Spieltages vor.

Dieswöchige Mitglieder des „The CrunchTime CFB Recap Teams“:

„Ultimativer Pac-12 Move“ von Robert

Natürlich, in einem absoluten Pac-12 Signature Move, gewinnt ein 3-2 Oregon Team, welches nur durch Washingtons Covid Probleme ins Championship Game teilnehmen durfte, 31-24 gegen USC.

Oregons Defense, sah das erste mal so aus wie es sich die meisten Ducks Fans die ganze Saison gewünscht haben. USCs QB Kedon Slovis war permanent unter Druck und machte Fehler, die Oregon dann wiederum in Punkte verwandeln konnte.

USCs Mood all night…

„Sooners gewinnen sechsten Big 12 Titel in Folge“ von Jonas

Oklahoma hat das Big 12 Championship Game gegen die Iowa State Cyclones gewonnen. Die Sooners konnten das Spiel im AT&T Stadion in Texas mit 27-21 für sich entscheiden. Damit konnte das Team von Coach Lincoln Riley das sechste Mal in Folge die Big 12 gewinnen. Es ist insgesamt der 14. Big 12 Titel für Oklahoma und der 50. Conference Titel in der Geschichte der Universität.

Oklahoma konnte sich mit dem Sieg für die Niederlage gegen Iowa State in der regulären Saison revanchieren, die sie das erste Mal seit über 20 Jahren mit 0-2 in Big 12 Spielen in die Saison starten ließ. Seitdem haben die Sooners sieben Spiele in Folge gewonnen. Spencer Rattler zeigte Samstagnacht eine stabile Leistung und warf für 272 Yards.

Iowa State hingegen wirkte nicht bereit für die große Bühne. Nach einer richtig guten Saison konnten sich die Cyclones nicht für ihre Leistungen belohnen. Brock Purdy warf zwar für über 300 Yards, traf allerdings auch einige sehr schlechte Entscheidungen und entschied kurz vor Ende mit etwas mehr als einer Minute Spielzeit verbleibend mit seiner dritten Interception das Spiel. Auch Coach Matt Campbell wirkte an der Seitenlinie unglücklich. Als die Refs bei einem vermeintlichen Offside der Defense keine Flagge warfen, ließ er seiner Frustration freien Lauf und ließ sich nur schwer beruhigen.

Die Iowa State Cyclones haben dennoch die Chance, ihre Saison positiv zu beenden. In einem der Bowl Games könnten sie das erste Mal seit 2000 neun Siege in einer Saison holen. Für die Sooners reicht es trotz des Sieges vermutlich nicht für die Playoffs, Oklahoma wird aber wohl zum 22. Mal in Folge in einem Bowl Game spielen.

„Trevor Lawrence zu gut für die Fighting Irish“ von Stefan

Trevor Lawrence macht bei Clemson dann doch den Unterschied. Während die Notre Dame Fighting Irish das erste Duell in der heurigen Saison mit 47-40 gewinnen konnte, musste man dieses Mal gegen den voraussichtlichen (Dont fuck it up Jets!) First Overall Pick bestehen. Trevor Lawrence warf für 322 Yards und hatte zusätzlich 90 Rushing Yards. Auffallend waren die vielen Zone Reads, die zu einem sehr guten Running Game der Tigers führten. Travis Etienne, lief für 124 Yards und einen Touchdown.

Neben der Personalie Trevor Lawrence machte auch die struggelnde Offense der Irish den Unterschied aus. Während die Irish im ersten Spiel sehr viel Erfolg mit ihrem Running Game hatten ( 208 Yards im ersten Spiel), kamen sie dieses Mal nur auf magere 44. Dadurch kam es zu vielen third&long Situationen, in denen die Defensiv-Line der Tigers Ian Book insgesamt 6 mal sacken konnten.

Wie geht es weiter für die Irish?

Für die Irish begann nun das Bangen um den Playoff Spot und es war spannend zu sehen, wie das Playoff Comitee dieses Spiel bewertete.

Sie bekamen dann doch die Chance in den Playoffs zu spielen und dürfen im Sugar Bowl gegen die Alabama Crimson Tide ran. Die Bama Offense ist noch einmal stärker einzuordnen, als die der Tigers.

„Der nie aufhörende Group of 5 Disrespect“ von Robert

Wir haben dieses Jahr ein 9-0 AAC Champion (Cincinnati) und ein 11-0 Sun Belt Co-Champion (Coastal Carolina). Diese beiden Team sind im wichtigsten Rankin des Jahres, dem CFB Playoff Ranking nach der Regular Season, auf Platz #8 und #12 geranked.

Meine Hoffnung, dass Cincinnati in die Playoffs kommt, war schon vor dem Spieltag sehr niedrig. Aber das man am Ende ein 8-2 Oklahoma Team und ein 8-3 Florida vor dem ungeschlagenen Bearcats ranked ist einfach nur disrespectful und schlecht für den Sport. Das selbe gilt übrigens für ein 11-0 Coastal Carolina Team, was unter einem 7-2 Georgia und ein 8-3 Iowa State geranked wurde.

Ich bin gespannt ob/wann die Playoffs, erweitert bzw. angepasst werden und wie die Conference Realignments in ein paar Jahren die CFB Landschaft und das Feld der potentiellen Playoff Teilnehmer verändern wird.

Mighty 5 Twitter am Abend der finalen Playoff Ranking Show war ein All-Time Mood.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Jonas
Student, 20 Jahre alt. Hier um über CFB und NFL zu schreiben. Giants und Fighting Irish Fan.

One Reply to “CrunchTime College Football Recap Woche 16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.