Wrestling

Was in letzter Zeit bei AEW passiert ist.

0
(0)

Young Bucks werden AEW World Tag Team Champions

Die Young Bucks (Nick & Matt Jackson) gewannen beim Full Gear PPV am 7. November gegen FTR (Cash Wheeler und Dax Harwood) und krönten sich so zu den neuen AEW World Tag Team Champions. Im Vorfeld hatten sie bekannt gegeben dass sie im Falle einer Niederlage nie wieder um die Titel antreten würden.

Beim AEW Dynamite Special „Winter is Coming“ kam es zu gleich zwei Krachern.

Sting Debütiert bei AEW

Bei AEW Dynamite „Winter is Coming“ kam es zu einem Match zwischen dem TNT Champion Darby Allin und Cody Rhodes gegen Team Taz vertreten durch Ricky Starks und „Powerhouse“ Will Hobs. Nach dem Match kam es zu einer Attacke von Team Taz gegen Allin und Rhodes. Gerade als Will Hobs mit dem Gürtel zuschlagen wollte ging das Licht aus und auf der großen Leinwand sah man ein mit epischer Musik unterlegtes Video. Im Video waren die Umrisse einer Gestalt zu sehen die durch einen mit Schnee bedecktem Wald geht. Dann ist der Name STING zu sehen und die Crowd rastet komplett aus. Es schneit im Dailys Place und unter großem Jubel kommt der Stinger aus dem Tunnel. Sting holt des Baseballschläger aus seinem Mantel und Team Taz verschwindet.

Sting geht in den Ring  und schaut sich die übrigen Personen im Ring an: Arn Anderson (Codys Trainer und alter Rivale von Sting bei der WCW), Codys älteren Bruder Dustin, Cody Rhodes und zum Schluss Darby Allin. Darby der TNT Champion und Sting der wegen seiner Loyalität zur WCW und somit auch zum TV-Sender TNT den Beinamen „The Franchise“ hat schauen sich lange an. Dann verschwindet er wieder.

Hier einige Informationen zu Sting: Sting debütierte im Jahr 1987 bei der WCW dort blieb er auch bis 2001 wo die WWF (WWE) die WCW aufkaufte. Da sein Vertrag aber mit dem Sender TNT und nicht mit der WCW war wechselte er nicht, wie der größte Teil des Rosters zur WWF, sondern ging zu TNA (Total Nonstop Action, heute IMPACT Wrestling). 2014 zog es ihn dann doch zur WWE wo er unteranderem ein Match bei Wrestlemania gegen Tripple H bestritt. In einem Match gegen Seth Rollins verletzte sich Sting real am Nacken worauf das Match abgebrochen und Sting ins Krankenhaus gebracht wurde. Am 2. April wurde Sting in die WWE Hall of Fame eingeführt und verkündigte bei seiner Rede den Abschied vom aktiven Wrestling.

Allerdings wurde bei seinem AEW Debut ein Record von 0-0 eingeblendet was darauf schließen lies das Sting noch mindestens ein Match bei AEW haben würde. Sting bestätigte das und sagte, dass diese Matches ausschließlich cineastischer Art seien werden.

Kenny Omega ist neuer AEW World Champion

Im Main Event von Winter is Coming gab es ein Match zwischen Jon Moxley und Kenny Omega. Das Match wurde kommentiert von Don Callis, einem guten Freund von Omega und außerdem Co-Executive Vice President von Impact Wrestling . Während dem Match schmiss Moxley Omega auf einige um den Ring Verteilte Heizgeräte. Einige Refs kümmerten sich um Kenny Omega, Moxley schubste sie aber zu Seite und bugsierte Omega wieder in den Ring um das Match zu beenden. Da stand Don Callis auf nahm sich ein Mikrofon und kam zum Ring. Er forderte den Ringrichter auf sich um Kenny zu kümmern doch auch ihn schubste Jon Moxley um. Im fahlen warf Callin Omega das Mikro zu ohne das Moxley und der Ringrichter etwas merkten. Omega nahm das Mikrofon und schlug Moxley damit nieder.

Nach dem Sieg verschwanden Don Calles  und Kenny Omega schnell aus dem Dailys Place wo sie schon ein SUV erwartete. Vor dem Auto wurden sie noch gefragt was das alles zu bedeuten habe. Don Callis antwortete das sehen sie Dienstag woraufhin der Reporter fragte „Aber Dynamite läuft doch Mittwoch“. Don Callis meinte nur „bei Impact“ und fuhr ab. Omega wird übrigens im Main Event vom nächsten IMPACKT PPV stehen: am 16 Januar bei Hard to Kill. Impact kann man übrigens auch in Deutschland schauen: auf Twitch.

Jon Huber (Mr Brodie Lee ) im Alter von 41 Verstorben

Jon Hubers Frau gab am Zweiten Weihnachtstag über Instagram bekannt das ihr Ehemann im Alter von 41 Jahren an einer „nicht mit Corvid 19 zusammenhängenden Lungenerkrankung“ verstorben sei. Darauf verschob AEW das Dynamite Special „New Years Smash“ um eine Woche und sendete dafür am vergangenen Mittwoch eine „Mr Brodie Lee Tribut Show“. In jedem der Matches standen Mitglieder der Dark Order (deren Anführer Brodie Lee gewesen war) und sie gewannen auch alle. Am Ende der Show rief Cody Rhodes noch einmal Brodie Lee Jr. heraus (Hubers älterer Sohn heißt in Real Life Brodie) dieser wurde zum TNT Champion auf Lebenszeit ernannt. AEW hat indessen bekannt gegeben das der Sohn den Gürtel tatsächlich behalten darf und er an seinem 18 Geburtstag unter Vertrag genommen wird. Darby wird nächste Woche Eine neue Titelversion bekommen.    

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.