Andere Ligen

Das ist die IFL

0
(0)
Die Map der IFL Football Teams (www.goifl.com)

Nach dem die IFL aufgrund der Corona Pandemie den Spielbetrieb für 2020 eingestellt hat, kommt die Indoor Football League nun mit neuer Kraft zurück. Immerhin konnte man auch eine Menge Kosten während 2020 sparen, obwohl natürlich auch einige Ticketeinnahmen vermisst werden. Der Ausfall der 2020 Saison bedeutet auch, dass die Sioux Falls Storm aus South Dakota der amtierende Meister sind. Es ist der elfte Titel in seit 2005 und damit sind die Storm das Maß aller Dinge in der IFL.

Wer dieses Jahr den Storm gefährlich werden könnte? Dazu später mehr. Wichtigste Info – das Salary der Spieler. Die IFL schreibt ein Mindestgehalt von 250 Dollar pro Spiel vor. Das zeigt dann relativ gut das man in den Arena Football Ligen sehr kleine Brötchen backt.

Die IFL startet in die 2021 Saison mit 12 Teams, zwei mehr als noch 2019 und wird bis nächstes Jahr fünf weitere Teams in die Liga integrieren. Damit soll der Wegfall von der damals starken AFL ein wenig kompensiert werden und die Liga wieder zu neuer Stärke zurück kommen. Die neuen Franchises für 2022 sind die San Diego Strikeforce (sie haben 2019 bereits in der Liga gespielt), die Quad City Steamwheelers (welche nach ihrem 2019 Rücktritt wieder zurück kommen), die Columbus Wild Dogs, die Cedar Rapids River Kings (welche 2020 aussetzten) und die Oakland Panthers, das Team bei welchem Marshawn Lynch Co-Owner ist. Diese Teams werden aber wie erwähnt noch ein Jahr warten müssen.

Was ist neu?

Durch die finanziellen Schäden, die bei einigen kleineren Teams entstanden sind, verzichten einige Teams auf die 2021 Saison und es gibt einige neue Teams in der Liga.

Die Duke City Gladiators aus Albuquerque wurden 2015 gegründet, sind 2020 der IFL beigetreten und werden dementsprechend ihre erste Saison in der Liga spielen. Sie waren zuvor in der Champions Indoor League zweimal im Finale und drei mal in den Playoffs.

Ganz neu sind die Frisco Fighters aus Frisco, Texas. Sie werden dieses Jahr zum allerersten mal in einer Liga antreten und werden ihre Heimspiele in der Comerica Arena austragen, dem kleinsten Stadion aller Teams mit nur Platz für 3500 Zuschauern.

Die Louisville Xtreme entstanden aus den Kentucky Xtreme und wurden unter diesem Namen 2012 gegründet. In den Jahren 2013 +2014, spielten die Xtreme in der Continental Indoor Football League. Nun findet man sie in der Indoor Football League.

Aus der National Arena League sind die Massachusetts Pirates in die IFL gestoßen. Nachdem sie dort drei Jahre lang Teil der Liga waren, wagen sie nun den Schritt in die größte Indoor Football League der Welt.

Als drittes Team im Budesstaat Arizona (neben den Arizona Rattlers & den Tucson Sugar Skulls) haben sich die Northern Arizona Wranglers der IFL angeschlossen. Sie sind wie die Frisco Fighters neu gegründet worden und spielen ihre allererste Saison.

Die Spokane Shock sind ein etabliertes Team, welches bereits in der AFL, AF2 und 2017 eine Saison in der IFL gespielt haben. Seit 2017 gab es die Mannschaft nicht mehr, nun kehren sie zurück und hoffen auf ihre Fanbase zurückgreifen zu können.

Wer sind die Favoriten?

Ich habe die amtierenden Champions, die Sioux Falls Storm bereits angesprochen. Sie werden auch dieses Jahr zu den Favoriten zählen. Die Arizona Rattlers sind aber mindestens auf dem gleichen Level und waren 2019 bis ins Championship Game ungeschlagen. Zudem sind die Rattlers eines der bekanntesten Namen im Indoor Football. Der dritte im Bunde der Favoriten, sollten die Iowa Barnstormers sein. Sie sind bereits seit 1995 in den verschiedensten Ligen dabei und nach den Rattlers (1992 gegründet) das zweitälteste aktive Team.

Wie läuft die Saison ab?

In der regulären Saison spielt jedes Team 16 Spiele. Dabei ist die geografische Lage ausschlaggebend für die Auswahl an Zweitbegegnungen während der regulären Saison. Die Saison verläuft klassisch. Die besten acht Teams qualifizieren sich für die Playoffs und werden dort nach dem Seeding gegeneinander antreten. Bedeutet: Der Bestplatzierte trifft auf den Achtplatzierten, der zweit- auf den siebtplatzierten, der dritt- auf den sechstplatzierten und der viert- auf den fünftplatzierten.

Wie sieht ein IFL Spiel aus?

Auf Youtube gibt es etliche Spiele als Relive zum schauen. Hier das letzte Championship Game, welches in der IFL „United Bowl“ genannt wird.

Welche Starspieler spielen in der IFL?

Drew Powell, Quarterback – Arizona Rattlers
Powell war der herausragende Quarterback der Rattlers in ihrer fast „perfect-season“ 2019. Er hat bereits wieder mit den Rattlers gesigned. Er spielte 2018 für die Iowa Barnstormers und wurde damals MVP der Liga. Powell, der Livingstone College (Division II) Absolvent ist nicht nur als Passer eine Waffe, vor allem als Runner ist er brandgefährlich. Dazu darf er dieses Jahr erneut auf eine gute Offensive Line hoffen. Die Rattlers haben neben Powell auch wieder die Dienste von Lamar Mandy gesichert. Mandy war bereits dreimaliger IFL All-Team Lineman.

Khaseem Greene, Linebacker – Massachusetts Pirates
Greene ist ein ehemaliger 4th Round Pick der Chicago Bears und spielte am College bei Rutgers. Die Pirates haben damit einen wichtigen Baustein für ihre Defense gesetzt. Ein NFL Veteran von seinem Kaliber wird man nur selten im Arena Football finden.

John Diarse, Wide Receiver – Massachusetts Pirates
Diarse war ein 4-Star Recruit 2014 für die LSU und spielte dort zwei Saisons lang ehe er zur TCU transferierte und seinen Abschluss in Texas machte. Danach ging er undrafted zu den Broncos ins Trainings Camp, spielte für die San Antonio Commanders in der AAF und wird nun der Nummer 1 Receiver der Pirates sein.

Cam Thomas, Nose Tackle – Northern Arizona Wranglers
Das neue Team aus Arizona hat sich mit Thomas einen Big Name ins Team geholt. Der ehemalige 5th Round Draft Pick der Steelers spielte zwischen 2010 und 2017 für vier verschiedene NFL Teams und kommt mit einer Absenz von drei Jahren nun wieder zum Profifootball zurück.

Tommy Armstrong, Quarterback – Sioux Falls Storm
Armstrong scheiterte daran einen Platz in der XFL zu bekommen. Über die IFL könnte er sich dafür nun empfehlen. Der Nebraska Alumni spielte bereits 2019 in der IFL für die Nebraska Danger, welche für 2021 aber nicht am Spielbetrieb teilnehmen. Er war bei den Danger sowohl IFL Rookie of the year als auch Rushing Leader der Liga und wird nun zusammen mit Lorenzo Brown die Snaps auf QB teilen. Brown ist der All Time Rushing Yards Leader und seit zehn Saisons beim Team. Die beiden sollen den Titel erneut nach South Dakota bringen.

Steve Miller, Defensive-End – Spokane Shock
Ohio State Product und Carolina Panthers NFL Spieler Steve Miller wird für den Passrush im Team der Shock sorgen. Er war ein 4-Star Recruit für die Buckeyes 2011, schaffte es jedoch nicht sich in der NFL durchzusetzen, nachdem er 2015 undrafted ging.

Wie unterscheiden sich die Regeln?

Ich könnte hier jetzt alles aufschreiben aber ich habe ein gutes Video auf Youtube über die Regeln des Arena Football gefunden und möchte es euch nicht vorenthalten.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Sam
Ich bin Sam und schreibe für The Crunchtime über die UFC und College Football

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.