MMA

MMA Update #3

0
(0)

Neu werden wir bei „The Crunchtime“ die Previews auf ausgewählte Fight Nights und PPVs beschränken. Die kleineren Events werden bei unseren MMA Updates geschrieben. Dafür wird es in Zukunft auch Previews über die PFL, Bellator etc. geben um das Angebot zu vergrössern.

UFC Fight Night: Muhammad vs. Edwards (13.03.2021)

Belal Muhammad wird also nun endlich der nächste Gegner von Leon Edwards. Nach acht Siegen in Folge wollte niemand mehr gegen Edwards kämpfen und der Brite verschwand zeitweise sogar aus den Rankings der UFC Welterweights. Seit seinem letzten Kampf gegen Dos Anjos im Juli 2019 steht Edwards auf dem dritten Platz der Rankings und wird nun, nachdem der Kampf gegen Khamzat Chimaev dreimal abgesagt wurde, auf den auf 13 gerankten Amerikaner Belal Muhammad treffen.

Der Mann aus Chicago mit Wurzeln in Palestina konnte seine letzten vier Kämpfe alle gewinnen und zeigte zuletzt am 13. Feburar eine starke Leistung gegen Dhiego Lima und fungiert nun als Ersatzmann. Das Duell wird sich wohl im Stand zutragen, da beide Kämpfer sich dort wohl fühlen und beide eine sehr starke Takedown Defense mitbringen. Man kann zwar den einen oder anderen Takedown Versuch, auf beiden Seiten, erwarten Seiten aber die Striking Qualitäten beider Kämpfer werden im Fokus stehen.

Edwards ist offensiv wohl etwas stärker, muss aber gegen einen defensiv sehr starken Muhammad sehr viel Arbeit investieren um diesen vorzeitig beenden zu können. Es wird wohl kein Spektakel da beide Kämpfer nicht die gefürchteten Finisher sind aber man darf ein technisch guten Standkampf erwarten, welcher Titelimplikationen haben wird. Denn falls Edwards gewinnt, MUSS man ihm den nächsten Titelkampf geben.

Beide Kämpfer bringen einen 18-3 Record in den Kampf mit.

Im Co-Main Event treffen #11 Misha Cirkunov und #13 Ryan Spann aufeinander. Ein Duell bei welchem es um den Einzug in die Top 10 der Division geht.

Der Kampf des Abends ist für mich aber #9 Dan Ige gegen Gavin Tucker im Featherweight. Für Tucker ist es die Chance sich in die Rankings zu kämpfen, nachdem er seine letzten drei Kämpfe gewonnen hat. Dan Ige kommt zwar aus einer Niederlage gegen Barbosa konnte davor aber sechs Siege einfahren. Ich rechne mit einem Kampf in allen MMA Elementen und viel Grappling. Beide bringen diesen Background mit.

Im Flyweight wird der Ex-Rizin Champ Manel Kape seinen zweiten Kampf in der UFC machen. Sein Debut verlor er via Decision gegen den zu starken Pantoja. Diese Aufgabe war am Ende wohl eine Nummer zu gross, mit Matheus Nicolau kehrt ein Brasilianer in die UFC zurück welcher zwischen 2015 und 2018 bereits in der UFC gekämpft hat, zuletzt aber bei Brave aktiv war. Sein Record ist mit 15-2-1 sehr stark und er passt mit seinem Skillset gut in die Flyweight Division. Beide Kämpfer werden wohl zukünftige Topfighter im Flyweight sein.

In den Prelims kehrt Rani Yahya nach einem Jahr wieder in den Oktagon zurück. Der Second Degree BJJ Black Belt und MMA Veteran trifft auf den 33-Jährigen Amerikaner der zuletzt sein UFC Debut gegen Bryan Kelleher verloren hat.

UFC Fight Night: Brunson vs. Holland (20.03.2021)

Eine Woche später kehrt dann einer der Top Kämpfer 2020 zurück in den Oktagon, #10 Kevin Holland trifft in seinem schwierigsten Matchup auf den dominanten und physischen Ringer, #7 Derek Brunson. Nach seinen fünf Siegen 2020 erwartet Holland nun den Karrierestopper, Derek Brunson.

Brunson hat in seinem letzten Kampf den Hypetrain von Edmen Shahbazyan via TKO in Runde drei gestoppt. Davor konnte er weitere zwei Kämpfe für sich entscheiden. Brunson ist ein Division II Wrestler und wird wohl versuchen den Kampf wie gegen Shahbazyan zu gestalten, den er damals bereits von Beginn an im Clinch kontrollierte. Ob Holland damit klar kommt wird sich zeigen. Mit einem Sieg auf Seite von Holland dürfte er sich langsam aber sich Gedanken über ein Titelmatch machen. Denn man muss ihm dann einen Kampf gegen einen Top 5 Gegner stellen.

Die Karte hat aber deutlich mehr zu bieten als die der Woche zuvor. Gregor Gillespie, Ex Division I Wrestling Champion, kehrt nach seiner ersten Profiniederlage gegen Kevin Lee endlich wieder zurück und wird gegen den Neuseeländer Brad Riddell antreten. Dieser kommt aus dem City Kickboxing und hat seine Stärken klar im Stand. Bisher wurde ihm aber nur ein Kämpfer gefährlich. Er bringt einen 9-1 Record mit, Gillespie einen von 13-1.

Kay Hansen, eine der jüngsten Kämpferinnen des UFC Rosters wird ihren nächsten Kampf in der UFC machen. Dieses mal bekommt sie es mit der Debütantin, Cheyanne Buys zu tun über. Buys bringt einen 5-1 Record mit und hat sich über die Contenders Series für die UFC empfohlen. Ob sie mit dem starken Grappling von Hansen mithalten kann wird sich zeigen. Die 21 Jährige bringt ihren 10th Planet Jiu-Jitsu Background mit und hat in ihren sieben Siegen als Profi, vier via Submission geholt.

Grappling ist auch die Stärke von #14 Paul Craig, welcher gegen #15 Jamahall Hill antritt. Craig hat seine letzten vier Kämpfe nicht verloren während Hill eine makellose Bilanz mitbringt und 8-0 steht, mit einem No Contest. Für Hill soll Craig nur eine Zwischenstation sein auf dem Weg an die Spitze. Viele rechnen bei ihm schon damit, dass er der nächste große Name in der Division sein wird.

Trevin Giles (13-2) vs. Dricus du Plessis (15-2) und Julia Avila (8-2) vs. Julija Stoliarenko (9-4-2) sind zwei weitere gute Matches dieser Fight Night.

LFA 101: The Undefeated (13.03.2021)

LFA hat es sich zum Ziel gemacht die amerikanische Version des Sprungbretts für eine größere Promotion zu sein. Dies hat bereits öfters gut geklappt und so verpflichtet LFA weiter munter junge Talente in die eigene Promotion. Bei LFA 101 steht das Motto „The Undefeated“. Dabei sollen ungeschlagene oder fast ungeschlagene Kämpfer aufeinandertreffen. Im Main Event trifft Anthony Kalani (5-0) auf Tee Cummins (2-0) und im Co-Main Event Jalin Fuller (4-0) auf Treston Vines (4-0). Dazu hat man mit Jaqueline Amorim (2-0) eine ehemalige BJJ Weltmeisterin in die Promotion geholt. Sie gibt ihr LFA Debut gegen Taisha Gandy (0-0). Das Event gibt es über den UFC Fight Pass zu sehen.

KSW 59 (20.03.2021)

Bei KSW, dem polnischen Pendant zur UFC kommt es bei KSW 59 zu einem bizarren Event, welches im Main Event einen absoluten Showkampf bietet. Strongest Man, Mariusz Pudzianowski (13-7) wird auf das senegalesische Ringerass, Serge Dia (2-0) treffen und dabei ein richtiges Heavyweight Feuer bieten.

Im Co-Main Event wird Antun Rakic auf Sebastian Przybysz treffen. Dort steht der Titel im Bantamweight auf dem Spiel. Weiter wird auch UFC Veteran Darko Stosic auf der Karte kämpfen. Der Serbe der zuletzt gegen Jamahal Hill verlor, hat bei KSW eine neue Heimat gefunden. Sein KSW Debut gibt er gegen den Polen Michal Wlodarek (8-2).

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Sam
Ich bin Sam und schreibe für The Crunchtime über die UFC und College Football

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.