CFB CFB Beginners Guide

CFB Beginners Guide: Freshman, Sophomore, Junior, Senior

0
(0)

Ein Studium an einem US-amerikanischen College ist üblicherweise auf 4 Jahre angelegt. Entsprechend gliedert man die Studierendenschaft – erstmal ganz unabhängig vom Sport – in vier Klassenstufen: Freshman, Sophemore, Junior und Senior.

Wer seine Collegelaufbahn gerade begonnen hat, also „frisch“ am College ist, wird Freshman genannt. Wer kurz vor seinem Abschluss steht und damit so gesehen der ältesten Gruppe angehört ist ein Senior, Studierende ein Jahr davor werden als Juniors bezeichnet. Der Begriff „Sophemore“, der Studierende im zweiten Jahr beschreibt, ist wahrscheinlich der unbekannteste der vier. Der semantische Ursprung liegt in der Kombination der griechischen Begriffe „sophos“ (dt. „weise“) und „moros“ (dt. „Narr“). Ein Sophemore ist also wörtlich genommen ein cleverer Idiot. Diese Tautologie (Widerspruch in sich) weist also darauf hin, dass Sophemores irgendwo zwischen dem Anfang und dem Ende ihrer akademischen Reife befinden.

Diese vier Jahrgangsstufen werden üblicherweise auch in den offiziellen Rostern der Colleges und in den TV-Grafiken von ESPN, CBS und Co. ausgewiesen (abgekürzt mit FR, SO, JR und SR). Bei einigen Spielern findet sich davor die Animation eines kleinen roten Trikots oder der Zusatz „RS“. Dieses steht für „Redshirt“ und bedeutet, dass es für diesen Spieler einen Unterschied zwischen der akademischen und der footballerischen Jahrgangsstufe gibt. Eine zentrale Besonderheit von College Athleten besteht darin, dass ihre Eligibility (d.h. die Gesamtdauer ihrer Spielberechtigung am College) im Regelfall ebenfalls vier Jahre beträgt, diese vier Jahre aber nicht zwangsläufig gleichzeitig mit den vier Jahren ihres Studiums verlaufen müssen. So kommt es häufig vor, dass ein Spieler beispielsweise aufgrund von Verletzungen, Suspendierungen oder nicht ausreichenden schulischer oder sportlichen Leistungen ein „Redshirt Jahr“ erhält. Dies bedeutet, dass er in maximal vier Spielen innerhalb einer Saison auftauchen darf, und dafür ein zusätzliches Jahr Spielberechtigung erhält. Ein Redshirt Freshman ist also ein akademischer Sophemore, der sich in seinem ersten Jahr als College Athlet befindet. Ein Redshirt Sophemore ist ein akademitscher Junior in seinem zweiten Jahr als Spieler, usw. Der Redshirt Status muss dabei nicht bereits als Freshman vergeben werden, ein Spieler kann auch beispielsweise erst in seinem Junior Jahr „geredshirted“ werden.

Für den Eintritt in die NFL ist allerdings der akademische Jahrgang maßgeblich. Nach frühestens drei Jahren, d.h. nach Bedingung des Junior bzw. Reshirt Sophemore Jahres, darf sich ein Spieler zum Draft anmelden. Insbesondere Top Prospects mit Aussicht auf einen hohen Draftpick (und die damit verbundene Bezahlung) wählen diese Möglichkeit gern, das Nicht-Erlangen eines Uni-Abschlusses ist dabei in den allermeisten Fällen zweitrangig.

In Abgrenzung zu Redshirts wird für Spieler, deren akademische und sportliche Jahrgänge nicht asynchron verlaufen, häufig der Zusatz „True“ verwendet. Das passiert vor allem dann, wenn Freshmen bereits im ersten Jahr als Leistungsträger auffallen und ihre Leistung besonders hervorgehoben werden soll.

Durch die Möglichkeit des Redshirts kann es außerdem zum Status als sogenannter „Super Senior“ kommen, wenn ein Spieler länger als die vorgesehenen vier Jahre am College bleibt. Diese Seniors sind oft „Graduate Students“, also Studierende, die ihren Bachelorabschluss bereits erlangt aber noch mind. ein Jahr sportliche Eligibility übrig haben. Diese Spieler dürfen allerdings nicht einfach ausschließlich zum Football spielen am College bleiben, sondern müssen i.d.R. ein Postgraduate (Master) Studium aufnehmen. Durch die Corona-Pandemie der vergangenen Jahre ergab sich zudem die Besonderheit, dass die Eligibility aller College Athleten seitens der NCAA pauschal um ein Jahr verlängert wurde. So gibt es aktuell deutlich mehr Super Seniors an den Colleges als in nicht-pandemischen Zeiten üblich. Laut USA Today waren es in der Saison 2021 über 1.000 Spieler, darunter namhafte Draftpicks wie Kenny Pickett, die diesen Status innehatten.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Marius
New England Patriots und Ohio State Buckeyes Sympathisant, ansonsten aber eigentlich ganz nett. NFL und College Football Content nach dem Motto "It's about creating arguments, not facts".

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.