CFB

Central Arkansas Preview 2021

0
(0)

Nathan Brown konnte in seinen ersten vier Jahren zweimal die Playoffs erreichen und hat aus den Bears ein gutes Programm gemacht. Auch als Recruiter gelangen ihm große Coups und so hat er unter seiner Führung neun der besten zehn Recruits der History für Central Arkansas holen können, inklusive der Top 2!
Nun soll der ganz große Wurf klappen. Man will angreifen und um die FCS Championship mitspielen. Dazu hat man sich entschlossen die Conference zu wechseln und ist neu an der ASUN angegliedert.

Fangen wir beim Quarterback an. Breylin Smith war 2020 der Starter der Bears und warf für 1861 Yards. Sein primärer Backup, Marshun Douglas, hatte einige Kurzeinsätze, konnte sich aber nie durchsetzen. Mit den beiden Dual Threats Hunter Loyd und Darius Bowers hat man zudem zwei sehr hohe und talentierte eigene Recruits aus 2020 beziehungsweise 2019. Beide dürften sich die Backuprolle teilen.

Die Runningback Unit verliert mit Kierre Crossley ihren besten Läufer, hat aber mit Cameron Myers und Corbin Humphrey RB2 und RB3 weiterhin im Team und mit den Recruits Trysten Smith (2020) und Derrick Wise II (2019) zwei historisch hohe Recruits im Roster. Mit Darius Hall kommt zudem ein weiterer 3-Star frisch ins Team.

Die Wide Receiver sind mit Tyler Hudson, dem höchsten Recruit der Bears und Lujuan Winninngham sowie Mitchell Perkinson weiterhin mehr als solide aufgestellt. Dazu hat man mit Chris Hightower einen weiteren talentierten jungen Spieler auf der Position. Tyler Hudson wird den nächsten Schritt machen und noch besser werden.

Die D-Line hat ihre besten Individualspieler zurück. Logan Jessup holte sich elf Tackles for Loss mit 6.5 Sacks. Daneben stehen mit Jalen Bedell und J.W. Jones zwei weitere Starter aus der Spring Season. Der Passrush kommt über TJ Campbell und gegen den Lauf hat man mit Dre Matthews den besten Tackler der Front Seven. Dazu hat man aus den vergangenen zwei Jahren zwei hohe Recruits für den Passrush bekommen. Kendarrius Moore 2020 und Barylre Davenport sind bereits jetzt Breakout Kandidaten.

Den Pass verteidigt man mit Cameron Godfrey, der sowohl Interceptionleader als auch Tacklingleader war. Dazu hat man mit Deandre Lamont einen weiteren starken Starter zurück. Mit Davis Harrison verliert man allerdings einen wichtigen Starter in der Secondary. Ihn gilt es zu ersetzen.

Die Bears haben alles, was es braucht. Man hat keinen elitären Mannschaftsteil, ist aber überall souverän aufgestellt und hat die nötige Tiefe in fast allen Units. Der Coach ist für mich das Herzstück und ich rechne mit einem weiteren Schritt nach vorne. Ob es mit den Playoffs klappt? Werden wir nach den ersten Spielen sehen.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Nabil
Ich schreibe für "The Crunchtime" über die Appalachian State und die Sun Belt, die Hawaii Rainbow Warriors und über den FCS Football - also Football aus der zweiten Reihe. Mein Twitter: @rbmfootball

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.