CFB

Was machen die „QB1: Beyond The Lights“ Quarterbacks heute?

5
(6)

„QB1: Beyond the Lights“ ist meine absolute Lieblings Football-Serie. Das Konzept: In einer Staffel werden drei interessante Highschool Quarterbacks, während ihrem Senior Year, begleitet. Verletzungsdrama, Recruiting Hintergründe, Social Media Kontroversen versetzt mit den Storylines rund um die letzten Spiele an der Highschool. So lässt sich der Inhalt der Serie vielleicht am kürzesten zusammenfassen.

Es gibt Stand jetzt (Dezember 2020) drei Staffeln.

Leider ist die Show aber auch die vielleicht am schlechtesten, in Europa, vermarktete Football Serie. Als die erste Staffel erschien musste man sie sich mit einem VPN auf dem Youtube Kanal „go90“ anschauen. Die zweite Staffel erschien dann nur noch auf der go90-Website. Auch bei Staffel 2 musste man sich mit einem VPN weiterhelfen.

Der ursprüngliche Youtube Kanal und die dazugehörige Website sind übrigens nicht mehr existent. Der amerikanische Streamingdienst „go90“ wurde 2018 eingestellt. Deswegen ist der aktuelle Stand:

  • Alle zehn Folgen der 1. Staffel könnt ihr ganz legal, hier auf dem Youtube Kanal „Complex“ schauen!
  • Staffel 2 ist ohne VPN gar nicht mehr zu finden. Wenn ihr Zugriff auf einen amerikanischen Netflix Account habt, könnt ihr sie dort wohl am einfachsten schauen. In Amerika befinden sich alle drei Staffeln auf Netflix.
  • Staffel 3 findet ihr auch über das europäische Netflix.

Wenn ihr andere, legale Wege findet, die Episoden zu schauen, lasst es mich sehr gerne in den Kommentaren wissen.

Nachdem wir die Formalitäten geklärt haben: Ich möchte heute ein wenig darauf eingehen, was die Protagonisten der drei Staffeln heute so machen. Manche Spieler sind so bekannt, dass ich mich etwas kürzer halte. Bei anderen geht es vielleicht etwas mehr in die Tiefe.

Staffel 1

Die Protagonisten meiner persönlichen Lieblingsstaffel waren Tayvon Bowers (Bishop McDevitt High School in Harrisburgh, Pennsylvania), Tate Martell (Bishop Gorman High School in Las Vegas, Nevada) und Jake Fromm (Houston County High School in Warner Robins, Georgia).

Der #4, #5 und #70 QB der 2017er Recruiting Class, laut 247Sports (Composite Ranking).

Tayvon Bowers

Wenn ich vorhin Verletzungsdrama erwähnt habe: Bowers war der erste Kandidat, der mit Verletzungen zu kämpfen hatte. In seiner Senior Season an der High School (die Saison, die von „QB1“ begleitet wurde), zog er sich einen Kreuzband riss zu. Der #1 QB Recruit aus Pennsylvania committete, dann aber doch zu den Wake Forest Demon Deacons. Doch die ACC blieb nicht seine ganze Karriere als Spieler sein zu Hause.

Während seiner erste Saison am College (2017) nahm er ein Redshirt Jahr. 2018 sah er als RS-Freshman dann ein paar Snaps im Spiel gegen FCS Gegner Towson. 2019 stand er nur bei Wake Forests Niederlagen gegen Virginia Tech und Clemson auf dem Platz. Er bekam ein Passing Attempt, den er nicht anbrachte.

Insgesamt war das irgendwie ungünstiges Timing. 2017 ging Wake 8-5 mit QB John Wolford, der eine recht starke Saison spielte (3192 Yards, 29 TDs, 6 INTs). 2018 startete dann True Freshman Sam Hartman (dazu später mehr), 2019 hatte Jamie Newman seine Break Out Season.

Im Januar 2020 gab Tayvon Bowers dann bekannt, dass er ins Transfer Portal geht. Diverse FCS Teams hatten Interesse bekundet. Er suche, nach eigener Aussage, ein Team bei dem er seine letzten zwei Jahre spielen kann, um sich für die NFL zu empfehlen. Die Wahl fiel letztendlich auf die Gardner-Webb Runnin‘ Bulldogs aus der Big South Conference (FCS). Die Runnin‘ Bulldogs haben ein paar Spiele für März 2021 angesetzt. Gardner-Webb hatte allerdings auch vor zwei Wochen ein Spiel gegen Charlotte gescheduled, das aber verschoben werden musste.

Wir können Tayvon Bowers, wohl 2021 auf dem Feld stehen sehen.

Tate Martell

Martell schloß seine High School Karriere als Three-Year Starter mit einem 43-0 Record ab. Martell committete früh zu Texas A&M, noch vor seiner Senior Season wechselte er sein Commitment aber zu Ohio State.

In seiner ersten Saison am College nahm auch Martell ein Redshirt Year. 2017 startete J.T. Barett für die Buckeyes. Nachdem dieser nach der 2017er Saison Richtung NFL abwanderte, musste Tate mit Dwayne Haskins um die Position des Starting QB kämpfen. Haskins gewann das Duell, Martell sah 2018 allerdings ein bisschen In-Game-Action. Er kam in sechs Spielen zum Einsatz, warf in diesen Spielen 23/28 für 269 Yards und lief für 128 Yds. + 2 TDs.

Im NFL Draft nach der 2018er College Football Saison wurde Dwayne Haskins mit Pick Nr. 15 in der ersten Runde vom Washington Football Team gedraftet. Die Chance Martell in einer größeren Rolle in der Buckeyes Defense zu sehen, war nie besser. Aber Stopp! Ex-5-Star Recruit und Georgia QB, Justin Fields kommt übers Transferportal nach Columbus, Ohio.

Das tweetete Martell noch als sich der Fields-Transfer anbahnte. Doch anstatt in seine zweite QB Competition zu gehen, transferte der „CFB Germany Podcast Hall of Famer“ in der selben Offseason zu den Miami Hurricanes.

Die Hurricanes gingen dann 2019 aber mit Jarren Williams als #1 und N’Kosi Perry als #2 QB. Martell trainierte als WR und übernahm das Third-Team als QB. Seine beste Performance hatte er im Bowl Game gegen Louisiana Tech.

Nach der 2019er Saison, wechselte Houstons Highlight-Reel-QB D’Eriq King nach Coral Gables zu den Hurricanes. Martell befindet sich mittlerweile in seiner Redshirt-Junior Saison, wird im ersten Spiel der Saison wegen Team Angelegenheiten suspendiert und gibt später sein Opt-Out bekannt. Ob er nächstes Jahr nochmal für Miami aufläuft ist nicht sicher.

Meine Hoffnung, dass er nächste Offseason zu UNLV wechselt und in seiner Heimatstadt eine absolute Highlight Saison abliefert, stirbt noch nicht.

Jake Fromm

Der, bis jetzt, erflogreichste QB der ersten Staffel ist Jake Fromm. Fromm committete zu den Georgia Bulldogs und startete, nach seiner True Freshman Saison 2017, auch die beiden darauf folgenden Jahre.

Obwohl seine Entwicklung von Sophomore zu Junior Season nicht unbedingt von allen als positiv bewertet wurde, entschied er sich in den NFL Draft 2020 zu gehen. Im April diesen Jahres ging er in Runde 5 (Pick 167) zu den Buffalo Bills und ist dort im Moment Back Up QB für Josh Allen.

Staffel 2

In der zweiten Staffel wurden die Senior Seasons von Justin Fields (Harrison High School in Kennesaw, Georgia), Sam Hartman (Oceanside Collegiate Academy in Mount Pleasant, South Carolina) und Re-al Mitchell (St. John Bosco High School in Bellflower, Kalifornien) verfolgt.

Der #2, #61 und #75 QB der 2018er Recruiting Class (247Sports Composite).

Justin Fields

Fields, einer der besten QB Recruits der letzten Jahre, war in der 2018er Quarterback Class nur hinter Trevor Lawrence geranked und committete anfangs zu den Penn State Nittany Lions, wechselte dann sein Commitment aber zu den Georgia Bulldogs. Die University of Georgia, liegt nur 40 Minuten von Kennesaw, Georgia entfernt, jedoch war die Wahrscheinlichkeit Fields, in seiner True Freshman Saison, als Starter zu sehen eher gering. Im Jahr zuvor führte True Freshman Jake Fromm die Bulldogs in die National Championship.

In seiner ersten Saison in Athens, Georgia kam Fields in zwölf Spielen zum Einsatz. Ging 27/39 für 328 Yards und 4 TDs Passing. Außerdem lief er bei 42 Attempts für 266 Yards und weitere 4 TDs. In der Offseason, nach der Championship Teilnahme, gab er bekannt, dass er ins Transfer Portal geht. Am Ende konnten ihn die Ohio State Buckeyes nach Ohio holen. Das war in der selben Offseason in der Dwayne Haskins in den Draft und Joe Burrow von OSU zu LSU ging. Sein anderer Konkurrent auf den Starter Spot, Tate Martell, transferte noch in der selben Offseason zu Miami.

Seine erste Saison als Starting-QB am College war sehr erfolgreich. Und das wäre vielleicht noch eine Untertreibung. Er führte die Buckeyes zu einem Big Ten Titel und in die Playoffs, in denen sie im Halbfinale gegen Clemson verloren. In der ganzen Saison warf er für 40 TDs und 1 (!) INT. Erst im Fiesta Bowl gegen Clemson kamen dann INTs Nummer zwei und drei dazu. Nach der 2019er Saison standen 3273 Passing Yards, 41 Pass. TDs, 3 INTs sowie 484 Rushing Yards und 10 Rush. TDs auf seinem Konto.

Fields bei OSU im Spiel gegen Clemson (Photo: Norm Hall/Getty Images).

Die Big Ten spielt seit Ende Oktober 2020 wieder Football. Bis jetzt hat Ohio State vier Spiele absolviert und Fields spielt wieder auf einem extrem hohen Level. Im Spiel gegen Indiana warf er zwar drei Interceptions, ist dieses Jahr aber trotzdem einer der besten QB Draft Prospects.

Wahrscheinlich ist Justin Fields der beste Quarterback, der bei QB1 verfolgt wurde.

Sam Hartman

Sam Hartman in seiner Senior Season bei Ocenaside. (Photo: Youtube)

Eine meiner Lieblings-Storylines in der ganzen Serie ist die rund um Sam Hartman. Sam kommt zum Start seiner Senior Season an die Oceanside Academy und das zusammen mit dem neuen HC Chad Grier. Grier und Hartman waren als Kombi in den Jahren zuvor sehr erfolgreich bei Davidson Day. Weil die zweite Staffel im Moment in Deutschland so schwer zu bekommen ist, empfehle ich hier mal diesen Artikel über Hartmans Highschool Karriere und das Drama drumherum.

Schon nach seinem Junior Year committete Hartman zu den Wake Forest Demon Deacons. In seinem Freshman Jahr bei Wake Forest übernahm Hartman die Starter Position und spielte gar nicht mal so schlecht, bis er sich im neunten Spiel der Saison gegen Syracuse verletzte. Season-Ending Injury am Bein.

2019 gewann dann Jamie Newman das Quarterback Duell in der Offseason und wurde vor Beginn der Saison als Starter bekanntgegeben. Er ersetzte Hartman nachdem dieser sich 2018 verletzte und half den Demon Deacons in ein Bowl Game gegen Memphis, welches sie dann knapp 37-34 gewannen.

In seiner zweiten Saison bei Wake spielte Hartman deshalb nur in 4 Spielen und konnte sich so ein Redshirt Year anrechnen lassen.

2020 als Redshirt Sophomore startet Hartman wieder für Wake Forest und hat in 7 Spielen bis jetzt 1682 Yards und 8 TDs bei 0 INTs geworfen, dazu kommen 2 Rushing TDs. Sam Hartman, am College macht Spaß und hat als Prospect auf jeden fall einiges an Potential.

Re-al Mitchell

Mitchell, ein athletischer Dual Threat QB aus Kalifornien, war ein Early Enrolle bei der Iowa State University. Das half ihm aber nur bedingt. Zu Beginn der 2018er Season sollte Kyle Kempt für Iowa State starten. Der verletzte sich früh in der Saison und sein Backup Zeb Noland struggelte. Aber anstatt Mitchell starten zu lassen entschied sich ISU Headcoach Matt Campbell für Brock Purdy, der wie Mitchell auch seine True Freshman Saison bestritt.

Purdy machte sein Ding sehr gut. Er ist heute immer noch ISUs Starting QB. Re-al Mitchell sah 2018 nur in einem Spiel Game-Action. Im Alamo Bowl, als Wide Receiver. Er konnte sich also ein RS-Year anrechnen lassen.

2019 war Purdy der unangefochtene Starter und Mitchell sein Backup. Campbell war bewußt welchen Speed er in seinem 2nd String QB hatte und setzte ihn deswegen in verschiedenen Packages als Rusher ein. Sein bestes Spiel hatte er im Blowout Sieg gegen Louisiana Monroe. Er lief im Spiel für 65 Yards und 1TD.

Re-al Mitchell im Spiel gegen Louisiana Monroe. (Photo: Iowa State Athletics)

Nach dieser 2019er Backup Saison, gab er Anfang 2020 bekannt, dass er seine RS-Sophomore Season nicht bei ISU absolvieren möchte. Er ging über das Transferportal zu Temple. Bei den Owls aus der AAC, war er aber auch nicht sofort der Starter auf QB. Temple hatte mit Anthony Russo ihren #1 QB bereits am Start. Aber: Temple steht dieses Jahr 1-6. Russo verletzt sich an der Schulter. Ende Okober/Anfang November durften Trad Beatty und Re-al Mitchell Snaps in den Spielen gegen Tulane und SMU teilen. Gegen UCF startete Mitchell. In diesem Spiel zog er sich eine nicht veröffentlichte season-ending Injury zu.

Ein etwas holpriger Start also für den dritten QB im Bunde der zweiten Staffel.

Staffel 3

In der dritten Staffel ging es um Lance LeGendre (Warren Easton High School in New Orleans, Louisiana), Spencer Rattler (Pinnacle High School in Phoenix, Arizona) und Nik Scalzo (Cardinal Gibbons High School in Fort Lauderdale, Florida).

Der #1, #18 und #74 QB der 2019er Recruiting Class laut 247 Composite Ranking

Spencer Rattler

Rattler, einer der besten Recruits die jemals aus dem Staat Arizona kam, sah 2019 in drei Spielen In-Game-Action und redshirtete sein erstes Jahr bei den Sooners. Nachdem 2019 Starting QB Jalen Hurts im NFL Draft 2020 an 53. Stelle von den Eagles verpflichtet wurde, wurde langsam klar, dass Redshirt Freshman Spencer Rattler die 2020er Saison für die Sooners starten wird.

Rattler startete stark in die Saison. Im ersten Spiel gegen Missouri State, warf er für 290 Yards und 4 TDs. Es war aber nur Missouri State.

In den folgenden Spielen gegen Kansas State und Iowa State traf man direkt auf die vermeintlich besseren Defenses der Big 12. Gegen K-State warf er 4 TDs / 3 INTs gegen ISU 2TDs / 1INT. Die beiden Spiele sind auch die bisherigen Niederlagen der Sooners.

Hatten diese Performances mit dem Outcome der Spiele zu tun? Sicher. Ist Oklahomas Defense erst seit dem TCU Spiel, 2 Wochen nach der ISU Niederlage, existent? Ja.

Rattler macht manchmal Fehler, die QBs halt machen wenn sie in ihrer ersten Saison starten. Aber: Selbst gegen K-State und ISU warf er jeweils für 300 oder mehr Yards und seit den beiden Niederlagen sieht Oklahoma ziemlich kompetent auf beiden Seiten des Footballs aus. In seiner ersten Saison führt er die Sooners ins Big 12 Championship Game, bei dem sie wieder auf die Cyclones treffen werden. Revenge-Game Time?

Hype nach dem Spiel gegen Missouri State…

Lance LeGendre

Der 2019 Top QB aus Louisiana committete zu den Maryland Terrapins und entschied sich damals gegen Teams wie Florida State, Alabama, Mizzou und Tennessee. Maryland hatte 2019 nach einem Raketenmäßigen Start viele QB Probleme. Deswegen konnte LeGendre in Spielen gegen Howard, Michigan und Nebraska auf dem Feld stehen. Im Nebraska-Spiel zog er sich eine ausgekugelte Schulter zu und musste den Rest der Saison aussetzen.

Da er nur an 3 Spielen teilgenommen hatte, konnte auch er ein Redshirt Year nehmen.

Stats seiner True Freshman Saison. (by: Sports Reference)

2020 musste sich Terps HC Mike Locksley dann zwischen zwei QBs für den Starter entscheiden. Eine Option, LeGendre, der wie gesagt 2019 limitierte Spielerfahrung sammeln konnte. Die andere Option: Taulia Tagovailoa, Bruder von Tua Tagovailoa (1st Round Draft Pick der Miami Dolphins). Taulia kommt aus der gleichen Recruiting Class wie LeGendre und ist vor Beginn der 2020er Saison von Alabama zu Maryland getransfert.

Taulia gewann das QB Duell und spielte in Spiel 2 und 3 der Saison (gegen Minnesota und Penn State) ziemlich stark. Im ersten und vierten (das bis jetzt letzte) Spiel gegen Northwestern und Indiana sah er schwach aus.

LeGendre bleibt, so wie es im Moment aussieht, 2020 der Backup QB für die Terrapins.

Nik Scalzo

Scalzo 2019 im Training bei Kentucky. (Photo: James Crisp; Special to the CJ)

Kentucky QB Nik Scalzo zog sich 2018, in den High School Playoffs einen Kreuzbandriss zu. In den Vorbereitungen auf die 2019er College Football Saison riss er sich das selbe Kreuzband in einem Trainigs Scrimmage. Die 2019er Saison setzte er also verletzt aus, konnte so aber zumindest ein Redshirt Year nehmen.

2020 geht Scalzo leider ein wenig im Wildcats Depth Chart unter. Terry Wilson ist der Starting QB bei Kentucky. Wilson spielt keine starke Saison. Sein designierter Backup ist Joey Gatewood, der 2019 von Auburn zu Kentucky transferte, ’19 aussetzen musste und jetzt das erste mal Game Action sieht.

Laut HC Mark Stoops ist es eine gewollte Entscheidung, Scalzo in dieser Saison nicht einzusetzen. Man will ihm noch mehr Zeit geben, sich von seinen Verletzung zu erholen.

Mal schauen, wie Scalzos Karriere weiterverläuft. In „QB: 1 Beyond The Lights“ Staffel 3 machte Scalzo Spaß. Sein Spielstil, so sagt er selbst, ähnelt Johnny Manziel. Nach der High School entschied er sich für Kentucky, über Harvard und Georgia State.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Robert
21 Jahre alt, Student. Fan der Florida Gators. Mein Themengebiet wird vor allem College Football sein. Don't take everything seriously.

One Reply to “Was machen die „QB1: Beyond The Lights“ Quarterbacks heute?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.