CFB

Top 10 der absurdesten Rivalry Trophies Teil 2

4
(2)

Den ersten Teil dieser Blog-Reihe findet ihr hier:

Hier nun der zweite Teil meiner Top 10 der absurdesten Rivalry Game Trophies:

$5 Bits of Broken Chair Trophy

Die „$5 Bits of Broken Chair Trophy“ geht an den Gewinner des jährlich stattfindenden Big 10 West Matchups Nebraska – Minnesota. Die Entstehungsgeschichte der Trophäe ist ziemlich absurd.

2014 gab es einen kleinen Twitter „Beef“ zwischen dem offiziellen Account des Minnesota Maskottchen und dem Satire Account Faux Pelini, dessen Name sich über den damaligen Nebraska Headcoach Bo Pelini (ab diesem Jahr LSU DC) lustig macht.

2014 wurde dann tatsächlich eine solche Trophäe zum Minnesota – Nebraska Spiel gebracht. Beide Fanbases haben diese wohlwollend akzeptiert und bejubelt, beide Universitäten erkannten sie als offizielle Trophäe jedoch nicht an.

(Photo: Nikki Moore Photography)

2016 verschwand die Trophäe auf Grund ominöser Umstände. 2017 wurde auf Twitter bekannt gegeben, dass die junge Tradition mit einem neuen Exemplar am Leben bleibt. Außerdem wurden jetzt zwei Charity-Foundations der beiden Unis involviert.

Little Brown Jug

Als 1903 Michigan und Minnesota in Minneapolis aufeinander trafen, beauftragte der damalige Michigan Headcoach Fielding H. Yoast einen Student Manager einen Krug zu kaufen. Fielding war besorgt, dass Minnesota Fans das Wasser was Michigan angeboten wurde irgendwie kontaminieren wollten.

Der Endstand des Minnesota – Michigan Spiels 1903 war 6-6. Das Spiel wurde tatsächlich auf Grund eines Gewitters mit ein paar Minuten im vierten Viertel abgebrochen. Als die Wolverines wieder Richtung Heimat reisen, ließen sie den Krug einfach auf dem Feld/in den Umkleiden stehen. Am nächsten Tag fanden Mitglieder der University of Minnesota den Krug. Die Verantwortlichen Minnesotas entschieden den Krug als Memorabilia zu behalten, bemalten ihn braun (war davor eher grau) und schrieben den Score „Michigan 6 – Minnesota 6“ drauf.

Als Minnesota und Michigan 1909 das nächste mal aufeinander trafen entschieden Spieler/Verantwortliche der beiden Universitäten das der Krug als Wandertrophäe, ein gutes Material sei eine Tradition aufzubauen.

Mittlerweile ist der Krug zweifarbig. Auf der einen Seite das Michigan „M“ auf der anderen Seite das „M“ von Minnesota.

Illibuck Trophy

Diese hölzerne Schildkröte ist die „Illibuck Trophy“, die dem Sieger des Spiels Illinois – Ohio State überreicht wird. Die beiden Teams spielen schon seit 1902 gegeneinander, jedoch entschieden sich zwei Ehrengesellschaften der beiden Universitäten, erst 1925, eine Trophäe für das Spiel zu schaffen. Ihre Idee: Die Trophäe soll Langlebigkeit symbolisieren, denn die Spiele der beiden Teams sollen auch noch Jahre später stattfinden. Also beschlossen Mitglieder der beiden Ehrengesellschaften auf einem lokalen Fischermarkt eine (lebende) Schildkröte zu kaufen und sie als Wanderpokal zu nutzen. Die für Langlebigkeit stehende Schildkröte starb 1926 (also ein Jahr später). Seit dem nutzen die Teams eine Schildkröte aus Holz, auf deren Panzer die Ergebnisse der Spiele geschnitzt werden.

Die Illibuck Trophy ist die zweitälteste Rivalry Trophy in der Big 10 (nach dem „Little Brown Jug“).

Old Oaken Bucket

Ebenfalls 1925 wurden zwei Alumni der University of Indiana und der Purdue University darum gebeten, eine Trophäe für das jährlich stattfindende Spiel zwischen den Mannschaften der beiden Universitäten zu finden. Sie reisten durch den Staat Indiana, in dem beide Universitäten liegen und fanden einen Eimer aus Eichenholz an einem Brunnen hängen. Sie empfanden den Eimer als „the most typical Hoosier form of trophy“, restaurierten ihn und beschlossen eine Metallkette an den Eimer zu montieren, an die ein „I“ oder ein „P“ befestigt wird, je nach dem welches Team das Spiel gewinnen würde.

Auf dem jeweiligen Buchstaben ist das Ergebnis des Spiels eingraviert. „IP“ wurde am Henkel des Eimers befestigt, weil das Spiel 1925, in typischer Big 10 Manier, 0-0 ausging.

Old Brass Spittoon

In der College Football Saison 1950 gewann Michigan State gegen ein starkes Notre Dame 36-33. In der nächsten Woche mussten die Spartans sich einem nicht wirklich gutem Team der University of Indiana stellen. Aus Angst vor einem Let Down Game kauften im Jahre 1950 zwei Mitglieder der Michigan State University in einem Antiquitäten Laden in East Alnsing einen alten Messing Spucknapf (ebgl.: brass spittoon) und nutzten ihn als Trophäe um die Spartans in diesem Jahr zu motivieren. Spucknäpfe wurden früher benutzt um sich von Kautabak zu entledigen. Auf einem Zettel, der an dem Objekt der Begierde angebracht war stand, das um 1800..

Residents of both Michigan and Indiana would pass by the trading post [near today East Lansing] and use the spittoon while hunting and fishing in Michigan.

SB Nation, „Why the Michigan State-Indiana rivalry trophy is a spittoon, as in, a thing people spit into“

Auf Anfrage der beiden MSU Studenten akzeptierte die University of Indiana den Spucknapf als Wanderpokal.

Der Spittoon hat 1950 übrigen 25$ gekostet. Mit Inflation wären das heute 265$.

So sieht das gute Ding aus.
Nachdem ich hier sehe das die Primärfunktion dieser Trophy immer noch genutzt wird, ist der „Old Brass Spittoon“ für mich, aus Corona Gründen auf dem Hot Seat. (Photo: State News Football)

Telephone Trophy

Vor dem Missouri – Iowa State Spiel 1959, stellte man fest, dass die Telefone in Ames, Iowa, die die Sidelines mit den Coaches in der Coaches Box verbunden vom jeweils anderen Team abgehört werden konnten. Das Problem wurde vor dem Spiel jedoch behoben. Eine in Ames ansässige Telefongesellschaft, fand dieses Event so interessant, das sie die „Telephone Trophy“ erschufen.

(Photo: Mike Drops Sports)

Vom Design her ziemlich basic. Hohe Holz-Basis mit einer metallenen Platte an der Front auf der alle Begegnung mit Sieger und Ergebnis festgehalten werden. Das Telefon oben ist in Iowa State und Mizzou Farben gestaltet.

Ominöse Sache am Rand: 1960, also im Jahr nach dem die Trophäe erfunden wurde, empfangen die Tigers die Cyclones in Columbia, Missouri. Und auch @Missouri hatten die Telefone vor dem Spiel das selbe Abhör-Problem…

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Robert
21 Jahre alt, Student. Fan der Florida Gators. Mein Themengebiet wird vor allem College Football sein. Don't take everything seriously.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.