MMA

MMA Update #2

5
(2)
Diesen typische Respekterweisung von Silva werden wir nicht mehr sehen. (Photo: cbssports.com)

Anderson Silva tritt ab

Letzte Woche verkündete Khabib seinen Rücktritt und diese Woche tritt eine weitere Figur im „Goat-Kreis“ ab. Anderson Silva beendet nach dem Kampf gegen Uriah Hall seine aktive MMA Karriere im Alter von 45 Jahren. Anders als Khabib hat er den Ausstieg aus dem UFC/MMA Zirkus deutlich zu spät gewählt. Silva gewann seit 2013 nur noch einen Kampf und verlor sieben weitere. Ein Absturz wie es kaum ein Anderer Kämpfer miterleben musste. Anderson Silva kämpfte sowohl bei Pride, Shooto, Cage Rage und später dann bei der UFC und hatte Wins über Nate Marquardt, Dan Henderson, Demian Maia, Chael Sonnen (2x), Vitor Belfort oder Yushin Okami. Er gewann in seiner Profi Karriere 34 Kämpfe bei 11 Niederlagen.

Silva war zudem Middleweight Champion in der UFC. Eine große und lange Karriere geht damit vorbei und Silva wird trotz der schwachen Ergebnisse aus den letzten Kämpfen, ein Kandidat für die UFC Hall of Fame sein. Silva sagte nach seinem Kampf aber auch, dass er sich vorstellen kann weitere Kämpfe zu machen.

Wo und in welcher Form diese stattfinden sollen ist noch unklar.

Light-Heavyweight #1 – Adesanya vs. Blachowicz soll kommen

Israel Adesanya hat zwei Optionen. Entweder kämpft er im Middleweight erneut gegen Robert Whittaker, welchen er bereits 2019 besiegt hat oder er kämpft um den Light-Heavyweight Titel und müsste dann gegen den erst kürzlich ermittelten neuen Champ Jan Blachowicz ran.

Es scheint als würde Adesanya die Gewichtsklasse wechseln und nach Oben gehen, zumindest wurde dies von Dana White so bestätigt, dass man an einem solchen Kampf arbeitet.

Adesanya hatte bereits längere Zeit eine Twitterfehde mit Jon Jones und wollte gegen ihn im LHW kämpfen. Aber Jones ist seit ein paar Monaten in der Vorbereitung für sein Heavyweight Debüt.

Light-Heavyweight #2 – Santos vs. Teixeira

Nächsten Samstag kommt es zum Duell zwischen Santos und Teixeira. Der Sieger dürfte sich berechtigte Hoffnungen auf einen Titelkampf im Leicht Schwergewicht machen und wäre dann entweder direkt mit dem Kampf dran oder muss warten bis Adesanya/Blachowicz ausgetragen worden ist. Teixeira ist in einer Situation die Anfang des Jahres kaum einer erwartet hätte. Er war bereits im Spätsommer seiner Karriere, konnte dann aber überraschend Anthony Smith auf eindrückliche Art und Weise besiegen.

Santos dagegen kommt aus einer Niederlage im Titelkampf gegen Jones, bei welchem er zum einen verletzt gekämpft und zum anderen dennoch für viele den Kampf gewonnen hat. Ich finde es deshalb ist es nur fair, dass er den nächsten Titel Eliminator bekommt.

Light-Heavyweight #3 – Reyes vs. Prochazka

Dominick Reyes hat zwar erst gerade den Titelkampf gegen Balchowicz verloren, wird am 27.02.2021 aber erneut kämpfen. Sein Gegner wird der Tscheche Jiri Prochazka sein, welcher in seinem UFC Debüt Volkan Oezdemir mit einem brachialen Knockout schlafen geschickt hat und nun bereits einen großen Kampf erhält. Prochazka ist eine Knockoutmaschine, die vor der UFC bei Rizin in Japan gekämpft hat und dessen UFC Karriere heiß erwartet wurde. Zurecht.

Chimaev vs. Edwards am 19.12.2020

Durch einen kometenhafte Aufstieg, hat Khamzat Chimaev bereits die Top 5 der Gewichtsklasse erreicht. Nachdem Dana White keinen Gegner für den Schweden finden konnte, kam unerhoffte Hilfe aus der Top 5 Richtung Chimaev.

Leon Edwards, welcher seit Monaten keinen Kampf angeboten bekam bzw. die Angebote ablehnte, bot sich Chimaev, nach seiner Streichung aus den Rankings des Welterweights, an und wird nun am 19.12. gegen ihn kämpfen. Für Chimaev wird es bereits der vierte UFC Kampf in diesem Jahr. Edwards wird aber logischerweise auch seine größte Aufgabe. Der Engländer hat das deutlich bessere Striking, könnte aber mit dem aggressiven Wrestling von Chimaev Probleme bekommen.

Ein mega Kampf der wohl kaum über fünf Runden gehen wird.

Aldo vs. Vera / Dos Anjos vs. Makhachev bestätigt

Am 14.11.20 kommt es zum Kampf zwischen Dos Anjos und Makhachev im Lightweight. Der Teamkollege von Khabib hätte bereits bei „Khabib vs. Gaethje“ gegen RDA kämpfen sollen. Dos Anjos musste den Kampf aber wegen eines positiven Coronatests absagen. Nun findet der Fight im APEX in Las Vegas statt.

Makhachev gewann von seinen 19 Profikämpfen 18 und ist der Favorit für das Matchup. RDA kehrt nach einem Ausflug ins Welterweight wieder zurück ins Leichtgewicht.

Eine Woche später findet der Kampf zwischen Jose Aldo und Marlon Vera statt. Vera gewann kürzlich gegen Shooting Star Sean O`Mally und bekommt nun mit Aldo die Möglichkeit in die Top 10 des Bantamweight zu gelangen. Aldo dagegen kämpft zum dritten mal in der Gewichtsklasse und verlor die zwei vorherigen Kämpfe. Ob sich der Brasilianer den ersten Sieg im Bantamweight holen kann?

Light-Heavyweight #4 – Smith vs. Clark

Ihr merkt, seit dem Titelgewinn von Blachowicz tut sich einiges im LHW. Anthony Smith kämpft am 28.11.20 gegen Devin Clark und hat bereits die „Gate-Keeper“ Rolle der Gewichtsklasse übernommen. Wenn er diese Rolle loswerden will, braucht er dringend den Sieg gegen Clark, dieser ist nämlich noch ungeranked, hat aber vier Siege in Folge geholt. Smith dagegen verlor seine letzten beiden Kämpfe deutlich.

Petr Yan vs. Aljamain Sterling / Francis Ngannou vs. Stipe Miocic

Die UFC arbeitet am nächsten Titelkampf im Heavyweight. Francis Ngannou bekommt seinen Shot gegen Stipe Miocic. Es wird bereits der zweite Kampf der beiden sein. Den Ersten gewann Miocic deutlich durch seine ringerische Überlegenheit. Das der zweite Kampf exakt so ablaufen wird ist schwer vorstellbar. Immerhin hat Ngannou alle seine Gegner in den letzten Kämpfen, innerhalb kürzester Zeit weggehauen. Der Kampf soll im Frühjahr 2021 stattfinden.

Noch dieses Jahr kommt es endlich zum Titelkampf im Bantamweight, den Aljo nun endlich bekommen hat. Am 12.12. geht der Kampf bei UFC 256 über die Bühne und ist ausgeglichen wie kaum ein Anderer. Yan ist ein brutaler Striker und konnte erst kürzlich Jose Aldo per TKO bezwingen. Sterling feierte in seinem letzten Kampf eine Blitz Submission gegen Cory Sandhagen. Skilltechnisch geht es also um einen Elite Stiker in Yan gegen einen Elite Grappler in Sterling.

Bellator setzt den Rotstift an

Die zweitgrößte Promotion in der MMA Welt, Bellator streicht einige MMA Legenden aus der Liga. Darunter sind unter anderem UFC Legenden wie Frank Mir, Roy Nelson, Joe Warren oder John Fitch. Doch nicht nur die alte Garde musste Entlassungen in Empfang nehmen. Auch Nick Diaz‘ Academy Kämpfer AJ Agazarm wurde entlassen. Agazarm darf sich aber durchaus Hoffnungen machen in einer anderen großen Liga aufzulaufen. Der Black Belt unter Carlos Gracie Jr. und ehemaliger NCAA Wrestler bei Ohio State ist mit 30 Jahren noch Mitten in seiner MMA Blüte.

MMA Spirit goes KSW

Nach dem das MMA Spirit bereits ihren Kämpfer Christian Eckerlin zu KSW bringen konnte, scheint nun auch Max Coga diesen Schritt zu gehen. Auch er hat bei der polnischen Organisation unterschrieben. Sein KSW Debüt wird am 14.11.2020 über die Bühne gehen.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Sam
Ich bin Sam und schreibe für The Crunchtime über die UFC und College Football

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.