CFB CFB Beginners Guide

CFB Beginners Guide: Die größten Rivalitäten im College Football

0
(0)

Der Stellenwert der Rivalrys im College Football ist höher als im Profisport

Der amerikanische Journalist Ryne Hodkowski von Bleacherreport.com bezeichnete die College Football Rivalry Games einst als das Großartigste im gesamten Sport: „Rivalitäten im Profisport (z.b. Yankees vs. Red Sox, Redskins vs. Cowboys oder Lakers vs. Celtics) haben nicht die gleichen Wurzeln und Traditionen wie College Rivalitäten. Dies sind die Spiele, auf die du dich die ganze Saison freust. Wenn du deinen Rivalen besiegst, ist alles andere egal. Nichts zählt mehr. Wenn du verlierst, sind die Rekordbücher nichts wert. Egal ob du um die National Championship spielst, bisher sieglos warst oder irgendwas dazwischen, du kannst dir sicher sein, dass jedes Team sein Bestes gibt und legendäre Momente produziert.“

Mark Schlabach von ESPN schrieb in der Saison 2019: „Die Rivalry Week spaltet Familien und Bundesstaaten. Sie bringt das Beste – und Schlechteste – im College Football aus den Teams und Spielern heraus. Rivalry Week kann die Schicksale der Coaches, die Hoffnungen der Teams auf ein Bowlspiel entscheiden und die gesamte Saison definieren. Es geht um die Rechte für 365 Tage mit einem Sieg zu prahlen.“

An diesen Aussagen der amerikanischen Journalisten erkennt man die Bedeutung dieses letzten Wochenendes im November. Die „Rivalry Week“ ist normalerweise das große Finale der Regular Season noch vor den Conference Championship Games. Ein Großteil der FBS Teams spielt an diesem letzten Samstag im November gegen den erbittertsten Rivalen. Egal ob Conference Game oder Non-Conference Game, egal wo der Erzrivale sich die Regular Season über aufgehalten haben mag, an diesem Wochenende wird in der FBS abgerechnet. Die Rivalry Games können Divisions oder Conferences entscheiden und sie beeinflussen die Kandidaten für die College Football Playoffs. Favoriten stürzen ins Tal der Tränen, Underdogs erheben sich oder werden erneut gedemütigt. Die Rivalry Games sind die Kirsche auf der Sahne in der Regular Season.

Michigan gegen Ohio State (The Game)

Die Michigan Wolverines und die Ohio State Buckeyes trafen bereits 1897 zum ersten Mal aufeinander. Mit Beginn der 1970er Jahre nahm diese Rivalität an Fahrt auf, als der Ausgang dieses Spiels oftmals über die Big Ten Conference Championship entschied und somit auch über eine Einladung zum legendären Rose Bowl. 1968 ließ der Head Coach der Buckeyes, Woody Hayes, beim Stand von 48:14 für Ohio State eine Two-Point-Conversion ausführen. Seine Begründung war, dass er gegen das „team up north“ leider nicht für drei Punkte gehen durfte. Im Jahr darauf übernahm sein Assistent Bo Schembechler die Leitung der Wolverines. Der Beginn des „Ten Year War.“ Weitere sportliche Relevanz erhielt diese Partie oftmals dadurch, dass zwischen 1970 und den frühen 2000ern der Ausgang dieser Partie Einfluss auf die National Championship hatte. ESPN bezeichnete diese Rivalität im Jahr 2000 als die größte in ganz Nordamerika. Legendär ist auch das „Game of the Century“ von 2006. Michigan führt in der Serie mit 59-51-6 Siegen, hat aber nur vier Spiele seit dem Jahr 2000 gewinnen können.

Nächste Austragung: 26.11.2022 @Ohio State

Alabama gegen Auburn (Iron Bowl)

Der Iron Bowl zwischen den Alabama Crimson Tide und den Auburn Tigers entscheidet, welches College für sich die Vorherrschaft im Bundesstaat Alabama beanspruchen kann. Es ist eine Rivalität zwischen zwei starken Footballprogrammen, dessen Ausgang oftmals über den Sieg in der SEC West Division entscheidend ist und damit auch über den Einzug in das SEC Conference Championship Game. Diese Rivalität verbindet starke Emotionen sowie sportliche nationale Relevanz gleichermaßen und zählt seit Jahrzehnten zu den größten im gesamten College Football. Legendär sind u.a. Cam Newtons 21-Punkte-Comeback von 2010 oder der „Kick Six“ von 2013. Jedes Jahr wechselt das Heimrecht in dieser seit 1893 ausgetragenen Serie. Alabama führt derzeit mit 48-37-1.

Nächste Austragung: 26.11.2022 @Alabama 

Notre Dame gegen USC (Jeweled Shillelagh)

Diese Partie ist eine der ältesten Non-Conference Rivalitäten im gesamten College Football. Seit 1926 wird sie jährlich ausgetragen und wurde nur 2020 aufgrund der Covid-19 Pandemie erstmalig unterbrochen. Eine Legende besagt, dass die Frau von Notre Dame Head Coach Knut Rockne unbedingt dem kalten Winter in Indiana entfliehen wollte und ihren Mann um ein Auswärtsspiel in einem warmen Bundesstaat, am Ende der Regular Season bat. Seitdem spielen die Fighting Irish in den geraden Jahren ihr finales Saisonspiel Ende November bei den USC Trojans in Los Angeles. In den ungeraden Jahren findet diese Partie Mitte Oktober in South Bend, Indiana statt. Oftmals entschied diese Rivalität den Ausgang der National Championship. Beide Programme produzierten eine Vielzahl an All-Americans und Heisman Trophy Siegern. Legendär ist der „Bush Push“ von 2005. Aktuell führt Notre Dame in der Serie 48-36-5.

Nächste Austragung: 26.11.2022 @USC   

Army gegen Navy

Diese Rivalität hat für gewöhnlich sogar ihren eigenen Spieltag, zwischen den Conference Championship Games und der Postseason. Diese Partie ist der Abschluss der Regular Season und wird meist am zweiten Samstag im Dezember ausgetragen. Regelmäßig machen zudem die jeweiligen amtierenden Präsidenten der Vereinigten Staaten diesem Spektakel ihre Aufwartung. Das Spiel an sich findet dabei zumeist auf neutralem Boden statt. So dienten bereits Philadelphia, New York oder Washington als Austragungsorte. Es ist eine „brüderliche“ Rivalität zwischen zwei militärischen Akademien und das Spiel an sich weist mit die höchsten Einschaltquoten, während der Saison auf. Sollten beide Teams bereits gegen die Air Force Falcons gewonnen haben, geht es in dieser Partie um die Commander-in-Chief Trophy, der wohl schwersten Trophäe im gesamten College Football. Das erste Aufeinandertreffen fand bereits 1890 statt. Navy führt die Serie mit 62-53-7.

Nächste Austragung: 10.12.2022 @Philadelphia

Texas gegen Oklahoma (Red River Showdown for the Golden Hat)

Der Red River Showdown ist die erbittertste und emotionalste Rivalität in der Big 12 Conference. Der Red River trennt die Bundesstaaten Oklahoma und Texas voneinander und die Partie wird auf halber Strecke zwischen den Universitäten in Norman, Oklahoma und Austin, Texas ausgetragen. Das Cotton Bowl Stadium in Dallas, Texas beherbergt diese Rivalität, jeweils Mitte Oktober und kombiniert die Footballfestivitäten mit dem „State Fair of Texas“ Jahrmarkt. Der Sieger erhält eine Trophäe in Form eines goldenen Cowboyhuts und ist für gewöhnlich der Anwärter auf die Big 12 Conference Championship. Texas führt die Serie zwar mit einer Bilanz von 62-50-5 an, aber Oklahoma hat 10 der letzten 13 Partien gewonnen und die Longhorns damit in dieser Zeit effektiv aus dem Rennen um die Conference und die National Championship gehalten.

Nächste Austragung: 08.10.2022 @Dallas

Georgia gegen Florida

Die „größte Outdoor Cocktail Paty der Welt“ wird jedes Jahr auf neutralem Boden in Jacksonville, Florida, im Stadion der Jaguars aus der NFL ausgetragen. Diese Party entscheidet oftmals über den Ausgang der SEC East Division und somit geht es um nicht weniger, als um einen Platz im SEC Championship Game. Seit 1996 treffen sich diese beiden Powerhouses in Jacksonville.Georgia behauptet die Serie mit 54-44-2 anzuführen.Nach der Rechnung der Gators steht es jedoch 53-44-2 für Georgia. Die Bulldogs zählen einen 52:0 Sieg von 1904 gegen eine Schule mit dem Namen University of Florida, während die Gators dieses Spiel nicht anerkennen, da die heutige University of Florida aus dem Florida Agricultural College von 1903 hervor ging. – Willkommen in der College Football Streitkultur…

Nächste Austragung: 29.10.2022 @Jacksonville

USC vs. UCLA (Victory Bell)

Die „Battle for Los Angeles“ wird seit 1929 ausgetragen. Die Partie von 1967 gilt als Geburtsstunde dieser Stadtrivalität. UCLA wurde vor dem Spiel in allen wichtigen Polls als Nummer eins geführt. USC stand im Coaches Poll an Nummer zwei und bei AP an Nummer vier. Für UCLA stand der Heisman Trophy Favorit Gary Beban auf dem Feld, während für USC ein gewisser O.J. Simpson auflief. Beide Mannschaften teilten sich zu dieser Zeit das gleiche Heimstadion (Los Angeles Memorial Coliseum). In dieser Partie ging es um die Championships von Los Angeles, der Pacific-8 Conference, der Qualifikation für die Rose Bowl Teilnahme und die National Championship. Es war eines der letzten Jahre, in der der National Champion vor den Bowl-Spielen ausgerufen wurde. USC siegte knapp mit 21:20, wurde National Champion und die Partie als „Game of the Century“ betitelt. Die USC Trojans führen in der Serie derzeit mit 49-33-7 an.

Nächste Austragung: 19.11.2022 @UCLA

Florida State gegen Miami (gegen Florida)

Die Alptraum-Rivalry für jeden Kicker! Der Höhepunkt dieser Rivalität liegt zwischen 1980 und den frühen 2000er Jahren, als die Seminoles und die Hurricanes regelmäßig um die National Championship stritten. Vier der berühmtesten Spiele dieser In-State Rivalen wurden durch ein verschossenes Field Goal entschieden – alle von Kickern der Florida State Seminoles. Da die Schüsse nicht nur knapp, sondern sogar recht weit neben die Goal Posts gesetzt wurden, erhielten diese bemerkenswerten Spiele die Namen „Wide Right I“ (1991), „Wide Ride II“ (1992), „Wide Ride III“ (2000) und „Wide Left“ (2002). Sollten beide Teams in der gleichen Saison auch noch gegen die Florida Gators antreten, wird um den „Florida Cup“ gespielt.

Nächste Austragung: 05.11.2022 @Miami

Harvard gegen Yale (The Game)

Diese Rivalität ist wie eine Zeitreise in die Vergangenheit, als Geld im College Football noch keine Rolle spielte. Aus historischer Sicht betrachtet eine der besten Rivalitäten in der Geschichte des gesamten College Footballs, stritten diese beiden Universitäten zu Beginn des 20.Jahuunderts noch darum, wer der Rekordchampion der Nation ist. Legendär ist die Zeile einer Universitätszeitung: „Harvard beats Yale 29:29.“  Es ist darüber hinaus die einzige FCS-Rivalry die einen eigenen „ESPN College GameDay Saturday“ bekommt. Yale führt die Serie derzeit mit 68-60-8 an.

Nächste Austragung: 19.11.2022 @Havard

Lafayette gegen Lehigh (The Rivalry)

Die längste, ununterbrochene Serie zweier Rivalen im gesamten College Football. Seit 1897 spielen diese beiden Universitäten bereits gegeneinander. Diese Teams trafen bereits 157 mal aufeinander. NCAA Rekord! Lafayette führt die Serie mit 80-72-5 an.

Nächste Austragung: 19.11.2022 @Lafayette

Weitere großartige Rivalitäten u.a.:

Florida Gators vs. Florida State Seminoles (Sunshine Showdown)

Oregon Ducks vs. Oregon State Beavers (Platypus Trophy)

Georgia  vs. Georgia Tech (Clean, old Fashioned Hate)

Clemson vs. South Carolina (Battle of Palmetto State)

Washington Huskies vs. Washington State Cougars (Apple Cup)

Penn State Nittany Lions vs. Pittsburgh Panthers (Spalding Trophy)

Notre Dame Fighting Irish vs. Michigan Wolverines

Michigan Wolverines vs. Michigan State Spartans (Paul Bunyan Trophy)

Ole Miss Rebels vs. Mississippi State Bulldogs (Egg Bowl)

BYU Cougars vs. Utah Utes (Holy War)

Auburn Tigers vs. Georgia Bulldogs (Deep South´s Oldest Rivalry)

California Golden Bears vs. Stanford Cardinal (Stanford Axe / Big Game)

Oklahoma Sooners vs. Oklahoma State Cowboys (Bedlam Series)

Andreas Müller ist Redakteur bei TouchDown24, Buchautor und Initiator des German College Football Poll. Seine Bücher über College Football findet ihr hier.

Wie hat dir dieser Beitrag gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Andy
Andy Müller (Twitter: @EmpunktAndy) ist Redakteur für Touchdown24, Buchautor und Initiator des GCF-Poll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.